Fachbereich Pädagogik

Ein Zuhause sein und den Alltag erlebbar gestalten ist unser oberstes Ziel des pädagogischen Handelns. Als Einrichtung der Eingliederungshilfe ist es uns wichtig mit den Kindern und Jugendlichen, die in unserer Einrichtung wohnen, ein möglichst „normales“ Leben  erfahrbar zu gestalten. Dazu gehört vor allem die Einbeziehung jedes Gruppenmitgliedes in die Tagesgestaltung, soweit es seine Möglichkeiten zu lassen, auch die Erfüllung der Schulpflicht spielt für die Tagesgestaltung der Kinder eine wichtige Rolle.

Eine ressourcenorientierte, individuelle Förderung ermöglicht gleichermaßen Weiterentwicklung, Erhaltung und Verlangsamung von Rückentwicklung. Diese Bestrebungen werden von einem multiprofessionellen Team aus Betreuern und Therapeuten getragen und in den interdisziplinären Förderplangesprächen evaluiert. Auf diese Weise können Vorlieben, Abneigungen und Motivationsmöglichkeiten erfasst werden die eine gezielte Einbindung von Fördermaßnahmen in den Alltag, sowie in pflegerische Prozesse ermöglichen. Heilpädagogisch intendierte Fördereinheiten orientieren sich am aktuellen Entwicklungsstand eines Menschen, sind auf seine individuellen Bedürfnisse ausgerichtet und haben ein höchstmögliches Maß an Selbstständigkeit zum Ziel. Die dadurch zu erlangende Selbstbestimmungsmöglichkeiten, sowie die Anerkennung dienen als Motivation dafür. Für unsere Arbeit bedeutet das, alle alltäglichen Informationen aus der Umwelt auf zu brechen und auf individuelle Weise als kleine Teile eines Ganzen, den Kindern und Jugendlichen nahe zu bringen, die die Fülle an Informationen nicht allein bewältigen können, da ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten dies nicht zulassen.

 


Verschiedene Methoden finden bei der Umsetzung der Förderziele Anwendung:

 

  • Ritualisierung der Tages-, Wochen- und Jahresstruktur
  • Basale Stimulation
  • Förderung in lebenspraktischen Handlungen, z.B. Essen, Anziehen, Körperhygiene, Haushaltsaktivitäten etc.
  • Frühförderung
  • senso-motorische Übungen
  • musikpädagogische Angebote
  • vielfältige Materialerfahrungen
  • Übungen zur Körperschemabildung
  • Unterstützte Kommunikation
  • Förderung des Sprechens und Erweiterung des Sprachverständnisses
  • Förderung der Interaktion und des Sozialverhaltens
  • Stärkung des Selbstwertgefühls und Förderung der Persönlichkeitsentwicklung
  • Übung der Orientierung in fremder Umgebung und Erweiterung des Lebensraums durch Ausflüge
  • Snoezelen

Zudem beziehen wir regelmäßig externe Angebote ein, um die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen zu erweitern. So können wir zum Beispiel auf verschiedene Kooperationen im Bereich Musiktherapie, tiergestützte Intervention/ Kommunikation und Unterhaltungskunst zurückgreifen.

Kinder-Pflegeheim Mellendorf GmbH
Zedernweg 4
30900 Wedemark
Tel. 05130/976363

Wir sind Mitglied bei: